Christian Gahl, Berlin

Preisträger BDA-Preis Sachsen 2019

Kulturpalast Dresden

Dresden

Christian Gahl, Berlin

Kulturpalast Dresden

Dresden
Projekt
Kulturpalast Dresden
Architekt
Wolfgang Hänsch (Bestand), gmp - von Gerkan, Marg und Partner, Berlin (Umbau)
Bauherr
KID Kommunales Immobilienmanagement Dresden

Beurteilung der Jury zum Architekturpreis des BDA Sachsen 2019:

Es wäre eigentlich falsch, das Projekt des neuen Kulturpalastes in Dresden nur als einen Umbau zu bezeichnen. Vielmehr ist der Bau eine Fortsetzung, ein Weiterbauen der 1969 von Wolfgang Hänsch verantworteten Ikone der deutschen Nachkriegsarchitektur. Es ist bewundernswert, mit welch architektonischem Geschick und Feingefühl hier gmp Architekten die vielfältigen neuen kulturellen und urbanen Funktionen – Konzertsaal, öffentliche Bibliothek, Theatersaal, Kabarettsaal, Restaurant, etc. – in die Gesamtgestalt integriert haben. Besonders gelungen ist die Verknüpfung der Funktionen im Hauptfoyer, das nun ein belebter urbaner Ort geworden ist.
Die Ikone blieb Ikone, mahnt und erinnert uns daran, den wichtigen Werken der Nachkriegsarchitektur genauso mit Sorgfalt und Respekt zu begegnen wie sonst nur den vormodernen Bauten. Und dieses noch dazu unter Beibehaltung einer offenen, zentralen kulturellen Nutzung. Die Jury verleiht dem Projekt eine Auszeichnung, weil es ein inhaltliches Symbolbauwerk für Sachsen und darüber hinaus erhalten, neu interpretiert und wiederbelebt hat.

Christian Gahl, Berlin
Christian Gahl, Berlin